Langklotzhof

Leben mit Natur

Feldbau

 

Außer dem Grünland, welches wir entweder als Weide oder für den Futterbau (Klee oder Gras als Silage oder Heu) nutzen, pflanzen wir Kartoffeln auf ca. 0,3 ha an. Was wir davon nicht selbst verbrauchen - sei es für die Essenszubereitung oder als Futter - wird ab Hof verkauft.

 

Getreide darf in der Fruchtfolge natürlich auch nicht fehlen. Wir bauen für Futterzwecke Gerste, Weizen und Hafer an.

 

Durch die Tierhaltung auf dem Hof und den damit anfallenden Dung wird unser Boden kontinuierlich mit Humus versorgt und wir können den Einsatz von Mineraldünger auf das Nötigste beschränken.